Space-Night wird fortgesetzt

Am 25. Februar 2013 startet die BR „Space Night“ mit neuer Musik.
Der Bayerische Rundfunk testet Musiktitel für den Relaunch der Sendung im Herbst. Zunächst strahlt BR-alpha eine musikalisch neu unterlegte, aber bekannte Folge aus. Zum Einsatz kommen ausschließlich Musiktitel, die Space-Night-Fans dem BR empfohlen haben.
Für EM-Musiker bedeutet das: Reicht eure Titel dort ein!

In dem Space Night Supporter Wiki werden Tracks von der Community gesammelt.

 

Neu: moonbooter – Zeitenwende

Bernd Scholl: „Alles ändert sich und befindet sich in einem stetigen Wandel. Nichts bleibt, wie es einmal war. Mit diesem Wissen begann ich die Kompositionen zu meinem 2013er Album „Zeitenwende“. Nach meiner sehr erfolgreichen Cosmo-Trilogie, war es Zeit, etwas Neues auszuprobieren. Auch wenn alles anders werden sollte, so lag mein eigener Anspruch an dieses Album darin, das eigene Ich nicht zu vergessen. Wie sollte das auch gehen?

Es entstanden viele Songs am Klavier und wurden danach erst auf die Elektronik portiert. Das war neu.

Im Fokus sollte nicht alleine mein eigenes Verständnis für klangliche Perfektion liegen, sondern viel mehr auf der emotionalen Kraft und einem abwechslungsreichen Wechselspiel der Klänge: Harte Sounds gemischt mit weichen Beats. Treibende Rythmen, die erst nach Minuten eines melancholischen Intros, den Song vollständig umkrempeln.“

Das Byggesett Orchestra on air

Unter Byggesett Orchestra kennt man Georg Sehrbrock und Peter Körfer.
Am kommenden Mittwoch hören wir sie beide live aus dem Sendestudio bei eldoradio*. Von 20°° Uhr, bis etwa 24°° Uhr werden sie live performen und spielen Ambient Jazz Electronica. Von sehr ruhig, bis groovig, drone und noise.

 

 

emotiondeSIGN

Eine neue CD von Stefan Erbe – emotiondeSIGN. Chillige elektronik Clublounge. Getrieben von immer neuen Einfällen und netten Plots. Stefan Erbe ist bei mir am kommenden Mittwoch 14.11.12 ab 22°° Uhr zu Gast im Studio. Wir werden uns über sein neustes Werk unterhalten und natürlich auch einige Tracks daraus spielen.

In der zweiten Stunde hören wir die Neuvorstellung von Stephen Parsick [‚ramp] –
Astral Disaster
. Deep dark Ambient aus den weiten Tiefen des Seins.

 

On air im Oktober

Endlich ist es wieder soweit. Eine neue Ausgabe „Codos Traumreisen“ geht auf die Antenne. Nach langer Abstinenz und einem ausgedehntem Urlaub in der französischen Bretagne. In Carnac hochspannende Exkursionen durch die megalythischen Steinsetzungen zu machen, hat mich wieder neu inspiriert und Energie gegeben für eine neue Staffel. Ab sofort läuft wieder jeden Mittwoch Abend 2 Stunden klassische elektronische Musik im Abendprogramm bei eldoradio*. Am ersten Mittwoch sind ab 22°° Uhr interessante Neuvorstellungen zu hören.

Mit dabei:

  • Kreidler – Den
  • Schallwende Platte – Nr. 14
  • Bakis Sirros  – Morphogenic
  • Schneider TM – Construction Sounds

 

Harald Großkopf im Planetarium

Gemeinsam mit Stefan Erbe als Gastgeber besucht der Ashra Trommler und Elektronik-Pionier erstmalig das Planetarium und wird einen exzellenten Querschnitt aktueller Tracks unter der Projizierten Sternenfläche präsentieren. Dabei ist auch der Spirit dieses Konzertes die Symbiose der künstlerischen Stilrichtungen beider Musiker, die verschiedenste Elemente zusammenbringen werden und sich damit auch dieses Event
wieder als „Einmaliges Special“ in die Individualität der Sound of Sky-Serie einreiht.

Sound of Sky meets Harald Grosskopf, am 25. August, um 22:30 Uhr, im Planetarium Bochum.

Electronic Circus 2012 kommt nach Gütersloh

Dieses Jahr findet dieses besondere elektronische Musikevent in der alten Weberei in Gütersloh statt. Ein feiner Ort für solche Veranstaltungen, an dem Zuschauer und auch die Künstler ihren Spaß haben werden. Am 22. September werden beim Electronic Circus folgende Musiker auftreten:

  • Gandalf
  • Ian Boddy und Erik Wøllo
  • Michael Shipway & Steve Smith als Volt
  • Sankt Otten
  • Special Guest: Dominique Perrier Project

Veranstaltet wird das Ganze wieder von der Electronic-Circus-Gang, die sich bestimmt wieder einige ausgefallene Sachen für die Gäste ausgedacht hat. Die Weberei in Gütersloh ist in der Bogenstraße 1. Los gehts um 13°° Uhr. www.electronic-circus.net

Yog Sothoth – Newcomer CD-Release Radiopremiere

Yog Sothoth ist in diese Frühjahr, als Newcomer des Jahres, durch die Schallwelle-Jury gekürt worden. Alle so geehrten Newcomer haben das fantastische Glück eine komplette CD-Produktion mit diesem Preis zu gewinnen. Yog Sothoth ist der Band Projektname von Michael Wilkes aus Köln.  Am Mittwoch den 1. August stelle ich seine frisch gepresste CD „Prehistoric Dawn“ bei Codos Traumreisen in der Sendung ab 22°° Uhr vor.

Jede Menge elektronische Neuvorstellungen

Jede Woche erreichen mich neue Releases von elektronischer Musik und elektronik Ambient. Faszinierend wie sich zum Sommer hin, in Wellen die Releases geradezu Schwung weise anpirschen. Als wenn alle Künstler auf einen geheimen Befehl hin ihre neuen Werke veröffentlichen. Heute gibt es ein interessantes Set mit neuer Musik.

Frisch ausgepackt und heute Abend aufgelegt:

  • Wellenfeld – Endless Summer
    Christian Löffler – A Forest
    Willits + Sakamoto – Ancient Future
    Moritz von Oswald – Fetch

Exklusiv für Dortmund – Raumzeitfestival 2012

Das diesjährige Raumzeitfestival, war ein voller Erfolg. Ein brillantes und interessiertes Fachpublikum folgte den vier Elektronik-Ambient-Künstlern bei ihren Konzerten im IBZ, in stiller Zufriedenheit. Knapp 70 Gäste waren bei diesem einzigartigen und freien Kulturevent der internationalen EM-Szene anwesend und konnten sich über eine angenehme und entspannte Atmosphäre freuen. Ihnen wurde erstklassige, ausgewählte elektronische Musik geboten.

Für einige der weit angereisten Künstler, waren diese Auftritte von besonderer Bedeutung. Nattefrost kam extra aus Dänemark. Für Michael Brückner aus Mainz, war es das erste öffentliche Livekonzert überhaupt. Kikai als Newcomer, war ebenso happy vor dem Dortmunder Raumzeit Publikum auftreten zu dürfen. Stefan Erbe der Organisator des Events, war sehr zufrieden über die Reaktionen im Publikum und  freute sich über den gesamten lockeren Ablauf des unkommerziellen Raumzeitfestivals 2012.

Als besonders galten auch die herausragenden Visuals von Marc alias Traumkraft, dem es gelang den Elektronik-Ambient in wundervollen und starken live Bildern visuell umzusetzen und dadurch den Zuschauern ein besonderes Erlebnis zu bereiten. Traumkraft ist als VJ für EM-Events sehr zu empfehlen. Alles in allem, große Kunst!

Bei Codos Traumreisen werden in den nächsten Sendungen, mittwochabends zwischen 22°° – 24°° Uhr,  Ausschnitte der Raumzeitfestival-Konzerte im Radio veröffentlicht.

 

Raumzeit Festival 2012

Das diesjährige Raumzeitfestival im IBZ Dortmund wird wieder eines der herausragenden Events der elektronischen live Ambient Musik sein, an dem man als Zuhörer kostenfrei teilnehmen kann.

Freier Eintritt gesponsort durch eldoradio*und empulsiv.de ermöglicht eine erste Kontaktaufnahme zu einem besonderen Genre der elektronischen Musik. Gefördert wird hier das gechillte hören, von live aufgeführten Space-Klängen, optisch untermalt von Traumkraft VJ Marc, in einem großartigen Ambiente moderner Architektur. Dazu gibt es Kontakt zu den Künstlern, Plattenstände, und ein sehr leckeres und preiswertes Catering über den ganzen Samstag hinweg. Besucher des Raumzeitfestivals haben so die Möglichkeit, einen Samstagnachmittag, in einem eigenen musikalischen Kosmos mit großartigen Livemusikern unterwegs zu sein. Das ganze Konzert wird für das Radio aufgezeichnet und zu einem späteren Zeitpunkt ausgestrahlt. Am Samstag den, 9 Juni 2012, um 15°° Uhr geht es los. Emil-Figge-Straße 59. EINTRITT FREI!

  

Schallwelle Initiatoren im Interview

Am Mittwoch den 28.03.2012 begrüße ich die Initiatoren und Moderatoren der Schallwelle-Preisverleihung live im Sendestudio, bei „Codos Traumreisen. Sylvia Sommerfeld ist im Vorstand des berühmten Schallwen.de e.V. und Stefan Erbe ist EM-Musiker und Veranstalter vieler Events und EM-Konzerte in NRW. Beide können uns einige interessante Sachen über den Event im Planetarium Bochum erzählen und haben eine breite Basis an Hintergrundwissen zu vermitteln. Um 22°° Uhr geht es los und wir können uns auf ein Stunde interessanter Gespräche live on air freuen. Dazu gibt es neue Musik von den Schallwelle Preisträgern.

Die Schallwelle Gewinner

Gewinner der diesjährigen Schallwelle Preisverleihung:
Bestes Album national: Pyramid peak – 5 vor 12
Bestes Album international: SynthNL – Apollo
Bester Künstler national: Picture Palace Music
Bester Künstler international: Eric van der Heijden
Newcomer des Jahres: Yog Sothoth

Wie immer, gab es sehr interessante Konzerte die in dem entspannendem Ambiente des Planetarium Bochum zu voller Entfaltung, über die wunderbar klingende Sourroundanlage kamen. Schöner Bericht darüber beim MusikZirkus-Magazin.

Schallwelle Preis 2012

Heute, am 10.03.2012 findet im Planetarium Bochum die Schallwelle Preisverleihung 2012 statt. Der Preis für elektronische Musik wird auf der unkommerziellen Veranstaltung von einer Jury und einer großen Online-Hörerschaft vergeben. Dabei werden internationale Preise ausgelobt und innerdeutsche Preise vergeben. Das interessante dabei ist, der gesamte Gala-Abend mit Konzerten, Kontakten und Gesprächen unter Künstlern und Zuhörern. Jedenfalls ein Highlight des Jahres 2012 im Genre EM-Musik. Im Rahmen der Sendung Codos Traumreisen wird es Berichterstattung zu diesem herausragenden Event geben.

Traumkraft live on air

Am 18. April 2012 tritt „Traumkraft“ in einem Radiolivekonzert
bei Codos Traumreisen auf. „Traumkraft“, das ist Wolgfang Barkowski, bekannt als Aliennature am Synthi und Marc Iwaszkiewicz mit Didgeridoo, Flöten und Chaossilator.
Das Konzert wird exklusiv und nur an diesem Mittwoch, abends für die eldoradio* Hörer, ab 22°° Uhr, über Antenne, Kabel und Webstream ausgestrahlt.

 

 

Sound of Sky – Planetarium

In keinem anderem Planetarium gibt es ein vergleichbares Musik-Event, dass jeden Monat einen komplett neuen Inhalt bzw. ein anderes Thema anbietet, sowie mit dem konzertähnlichen Ambiente und mit beeindruckender Kuppelprojektion zu neuen Sternen-Trips einlädt.

Das individuelle Konzept der Show verbindet die Vermengung von aktuellen Elektronik-Tracks mit neuen kompositorischen Elementen, die der Hagener Künstler in einer konzertähnlichen Atmosphäre live präsentiert. Dabei ergänzt Erbe die Stücke seiner musikalischen Kollegen mit neuen Passagen, die er speziell für den Abend neu produziert hat. Diese Form des „Djings mit Live-Composing“ gibt es so nur im Bochumer Planetarium und sie verfolgt die Massgabe, dass ein „einfaches Plattenauflegen“ dem Ruhrstädter zu belanglos wäre. Vielmehr wird dem Zuschauer immer ein komplett neuer Inhalt geboten, der nur so an diesem Abend zu hören UND zu sehen ist, denn auch die Visuals werden wieder „einmalig“ sein. Klaus Dieter Unger, der als Bild- und Videokünstler die Show visuell begleitet, ist ebenfalls ein Könner der Live-Darbietung. Seine projezierten Kreationen nutzen die gesamte Bandbreite der Bochumer Kuppeltechnik und begleiten die Musik stimmungsvoll und handgemacht.

Samstag 25.02.2012 / 21.30 Eintritt 10 € erm. 8 €
www.planetarium-bochum.de
www.soundofsky.de

Weitere Termine:
25.02. 21.30 Sound of Sky goes „Klassik“
24.03. 21.00 Sound of Sky goes Retro
21.04. 22.30 Latenight-Konzert mit Special Guest Erik Seifert